www.modellbau-koenig.de
DeutschEnglisch
Modellbau-König

Herstellersuche

Bonus-Programm %

spacer

Seenotrettungskreuzer HERMANN MARWEDE DGzRS

Zum vergrößern Bild anklicken! Zum vergrößern Bild anklicken!
spacer

Unser Preis

53,95 EUR
inkl. MwSt.  zzgl. Versand

Verfügbarkeit

sofort verfügbar
mehr als 5 Stück
Hersteller: Revell
Artikelnummer: REV5220
Maßstab: 1:72

Für diesen Artikel wurde noch keine Bewertung abgegeben 

spacer
ArtikelbeschreibungPassendes ZubehörBewertungen

Plastikbausatz
Maßstab 1:72
ungebaut/unbemalt
Farbe und Klebstoff nicht enthalten

Die HERMANN MARWEDE zählt weltweit zu den leistungsfähigsten Schiffen ihrer Art und ist der größte jemals in Deutschland in Dienst gestellte Seenotrettungskreuzer. Im Sommer 2003 erfolgte die Schiffstaufe, stationiert ist dieses moderne Spezialschiff auf der Hochseeinsel Helgoland. Die HERMANN MARWEDE ergänzt die Rettungsflotte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) auf dieser zentralen Station im Herzen der Deutschen Bucht ideal. Sie operiert im Zusammenspiel mit anderen Rettungseinheiten auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen. Die technische Ausstattung wurde von den Vorleuten, Nautikern und Technikern nach ihren Erfahrungen und Bedürfnissen geplant und entspricht modernsten Sicherheitsaspekten. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 25 Knoten (ca. 46 km/h), die maximale Reichweite 2.120 Seemeilen (3.926 km). An Bord befinden sich ein Bordhospital, ein Kran, leistungsstarke Feuerlöscheinrichtungen und ein Hubschrauberarbeitsdeck. Ende 2012 erhielt der Seenotkreuzer ein neues Tochterboot. Der Name VERENA blieb gleich, jedoch wird nun ein schnelles Festrumpfschlauchboot (Rigid Inflatable Boat/RIB) mit geschlossener Kajüte eingesetzt. Das neue Tochterboot ist bei 8,90 Meter Länge mit zwei Jetantrieben ausgerüstet und läuft eine Höchstgeschwindigkeit von 32 Knoten (ca. 59 km/h). Dank des geringen Tiefgangs von 0,65 Meter kann es auch in flachen Gewässern, beispielsweise um Sandbänke und Untiefen herum, eingesetzt werden.
Seit der Gründung 1865 haben die Besatzungen der rund 82.000 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit. Die Seenotretter finanzieren ihre gesamte Arbeit nach wie vor ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen, ohne jegliche staatlich-öffentliche Mittel in Anspruch zu nehmen.

- Neue Bauteile für den Stand 2012
- Neues Tochterboot VERENA
- Einteiliger Rumpf
- Bugstrahlruder mit zwei Propellern
- Heckantriebsbereich mit drei Propellern
- Umlaufende Reling
- Authentische Poller
- Detaillierte Decksaufbauten
- Brücke
- Authentischer Signalmast
- Suchscheinwerfer
- Drei Feuerlöschmonitore
- Seilwinde
- Hubschrauberarbeitsdeck
- Kran
- Klarsichtteile für die Fenster
- Displayständer
- Umfangreiche Abziehbilder mit Kennungen

spacer
Top
 
 
 
Top
 

PDF-Download

Zahlungsarten

Vorkasse
Nachnahme
Lastschrift
Rechnung
Zahlungsarten