www.modellbau-koenig.de
DeutschEnglisch
Modellbau-König

Herstellersuche

Bonus-Programm %

spacer

Marder II, 7.5cm Pak 40/2 auf Fgst Pz.Kpfw.II (Sf)

Zum vergrößern Bild anklicken! Zum vergrößern Bild anklicken!
spacer

Unser Preis

55,00 EUR
inkl. MwSt.  zzgl. Versand

Verfügbarkeit

sofort verfügbar
mehr als 5 Stück
Hersteller: DRAGON
Artikelnummer: 6262
Maßstab: 1:35

Für diesen Artikel wurde noch keine Bewertung abgegeben 

spacer
ArtikelbeschreibungPassendes ZubehörBewertungen

Rezension von http://www.panzer-modell.de/

Nun ist der Tamiya Marder II mit der 7,5cm PaK auf Panzer II Fahrgestell schon gut 30 Jahre alt und Dragon hat die Zeichen der Zeit erkannt und erfreut nun die Modellbaugemeinde mit dem neuen Marder II mit der Nummer 6262.
Wer nun denkt, dass so ein \"kleines\" Modell nicht viel bieten kann, liegt sehr daneben, denn es finden sich im Karton über 700 Plastikspritzgussteile. Insgesamt 13 Spritzlinge (manche allerdings sehr klein), die Unterwanne, ein Spritzling Klarsichtteile, versäuberte Ketten (Magic Tracks), 3 kleine PE Platinen, gedrehtes Metallrohr und zwei Decalbögen.
Die Qualität ist wie mittlerweile gewohnt - sehr gut. Die Kettenbleche verfügen über feine Strukturen, alle Luken könnten geöffnet dargestellt werden (wann bringt endlich jemand einen Panzer II Motorraum?), die Laufrollen sind besonders exzellent, denn neben den feinen Schriften des Reifenherstellers und der Größe auf der Gummibandage sind feinen Schweissnähte am Rand sichtbar. Ebenfalls lobenswert ist die Bereitstellung vor drei deutlich unterscheidbaren Typen an Leiträdern und zwei typen Treibrädern. Leider wird in der Anleitung wieder nicht erwähnt welcher Typ wann oder wo eingesetzt wurde - hier gilt es selber etwas Fotostudium zu betreiben. Es wird Munition in guter Qualität zusammen mit Verpackung und Kisten, sowie Decals dafür bereitgestellt. Für die PaK stehen wie gewohnt ein gute Metallrohr und 3 verschiedenen Mündungsbremsen bereit. Das PaK-Schild ist aus Plastik und wirklt nichtmal von der Stärke her zu dick. Die Werkzeugsets sind wieder mit und ohne angegossene Halterungen verfügbar. Besonders lobenswert ist die Beigabe der Ketten als bereits fertig versäuberte Kettenglieder, was eine Menge Arbeit mit heraustrenenn und säubern erspart, was aufgrund der geringen Größe sonst eine sehr mühevolle Aufgabe mit viel Bruch ist. Auswerferstellen sucht man vergeblich.
Der Innenraum ist komplett mit Fahrerplatz mit Armaturen, Getriebe, Antriebsstrang, Bodenplatte, Motortrennwand, Sichtluken, usw.
Für den Kampfraum steht alles zur Verfügung, was das Herz begehrt - dünnen Seitenplatten, MG\'s, Winkelspiegel, Funkgeräte, Luftfilter, MP, leere Munitionshalterungen, die beliebig mit beliegenden Patronen gefüllt werden können, usw.
Die Bauanleitung ist wie gewohnt gut gelungen und stets übersichtlich auf den 22 Bauschrittzeichnungen. Einziger Kritikpunkt eben, dass die wahlweisen Teile nicht näher bezeichnet werden wann welcher Typ benutzt wurde.
Die Decals sind auf 1 Bogen und geben die Möglichkeit vielfältiger Markeirungsmöglichkeiten. In der Bauanleitung werden ganze 9 verschiedene Bemalungs- und Markierungsmöglichkeiten dargestellt. Alle haben komplett unterschiedliche Farb- und Tarnmuster von Wintertarnung auf grau, über braun/gelb, grün/gelb bis zu verschiedenen Dreifarbmustern. Die Markierungen umfassen diverse unbekannte Einheiten an der Ostfront, Frankreich und Ungarn, die verschiedenen Balkenkreuze und Nummern aufweisen, wie auch Versionen des Panzerkorps \"Großdeutschland\" 1944/45, 1.PzDiv. in Ungarn 1945, 10.PzDiv. in Tunesien 1943 und PzJgAbt.49 an der Ostfront 1944. Eine bemerkenswerte Auswahl, vor allem an Balkenkreuzen.
Insgesamt ein hervorragender Bausatz, der zum sofortigen Losbasteln einlädt und das alte Tamiya Modell WEIT in den Schatten stellt - das einzige was mir fehlt, sind ein paar passende Figuren. Wer nur irgendwie über den Marder II nachdenkt kann hier bedenkenlos zuschlagen, zumal die knapp 32 Euro wirklich gut angelegt sind.

\"\"

1/35 7.5cm Pak 40/2 auf Fgst Pz.Kpfw.II (Sf) \"Marder II\"

This model features an open-top fighting compartment which allows us to pack it full with detail. With the exception of the PaK 40, everything in this kit is brand new. It also includes Dragon\'s smallest ever Magic Tracks!

Main Features:
For closeup pictures, visit:
http://www.dragonmodelsltd.com/html/6262p1.htm

upper hull and gun
- new recoil guard for PaK 40 mounted on Marder II
- slide-molded “armor spacers”
- accurate upper hull with fenders and engine deck in full detail
- double-layer ultra thin gun shield with rivets
- three kinds of slide-molded muzzle brakes
- detailed breech can be assembled open or closed
- driver’s hatch can be assembled open or closed
- driver’s vision port with interior detail
- ammunition boxes truly replicated with interior racks
- both front and rear gun traveling clamps can be assembled in travel or fighting modes
- detailed injection on-vehicle tools with brackets
- muffler mesh by photo-etched part
- fighting compartment periscopes can be assembled in up or down positions

Interior
- instruction panel of transmission is included
- fighting compartment with interior fittings: coolant exchange hose and headphone storage box
- radio set is assembled in multiple delicate parts for exquisite detail
- Gen2 MG34
- accurate transmission housing
- authentic ZF SSG46 Aphon transmission system components
- driver\'s controls recreated in fine details

Lower hull
- detailed suspension system
- accurate road wheels
- two types of fully detailed drive sprockets
- three types of detailed idler wheels
- accurate details on hull bottom
- new tooled Magic tracks (Dragon\'s smallest ever!)

Bonus
- additional on vehicle tools without brackets
- photo-etched parts for on-vehicle tools brackets
- aluminum gun barrel
- Cartograf decal with multiple markings

About this vehicle:
By early war standards, the Panzer II was totally outclassed, and so a decision was made to use the Panzer II Ausf. F chassis as a basis for a self-propelled tank destroyer. The resulting Marder II (Sd Kfz 131) mounted the effective 75mm PaK40/2 gun in a high superstructure. The Marder II appeared in Panzerjager detachments from 1942 onwards, and they were to serve on till the end of WWII.

spacer
Top
 
 
 
Top
 

PDF-Download

Zahlungsarten

Vorkasse
Nachnahme
Lastschrift
Rechnung
Zahlungsarten